Robert Willms Musische Akademie Emden e. V.
Sie befinden sich hier: StartseiteWir über uns | Lehrkräfte T-Z | Robert Willms

Robert Willms

1973/74 Musikstudium an der Hochschule für Musik in Münster/ Westfalen, 1974/78 an der Hochschule für Künste in Bremen, bei Prof. Bernard Hebb. 1978 Abschlussexamen als staatlich geprüfter Musiklehrer Hauptfach Konzertgitarre.

 

Fächerkombination:
Konzertgitarre, E-Gitarre, Musikal. Früherziehung/ Musikal. Grundausbildung, Blockflöte.

Fortbildungen:
Jazzgitarre, Jazzensembles, Stimmbildung und Chorleitung. Musikal.Früherziehung.

Zur Zeit erteilte Fächer an der Musikschule Emden:
Konzertgitarre, E-Gitarre, E-Bass, Musikal. Früherziehung, Musikal. Grundausbildung, Bandbetreuung, Zupforchester.

 

Zur Person:

Geb. 28.Oktober 1952 in Duisburg-Walsum (Kohlenpott; erste sprachliche Erfahrung: "Eh, hömma!"). Vaters einziges Erbe, eine Schlaggitarre (Framus "Black Rose") hing ungenutzt an der Wand, so konnte es nicht weitergehen ... Autodidaktische Erfahrungen erstrecken sich vom 6. Lebensjahr an bis in die Realschul- und Gymnasialzeit. (Es gab immer jemand, bei dem man etwas "abkupfern" konnte, das erklärt das heutige Stilgemisch). 1962 kamen die Beatles, Shadows, später in den 70-ern die Folkszene, dann Deep Purple, Jimi Hendrix und Eric Clapton. Die Schlaggitarre bekam einen selbstgebauten Pick-up (Brumm, Pieps ...), Opas Röhrenradio war der Vorläufer des Marshal-Verstärkers und die Zeit der Bandgründungen begann. Barmherzigerweise gibt es nicht von allen Bandprojekten Ton- und Bilddokumente. Aber mit diesem Wahnsinnsequipment, unterstützt von Drummern, die auf Waschmittelkartons "losrockten", waren wir die Helden! Dummerweise waren nach jedem Konzert die hübschen Mädels nicht mit uns Musikern, sondern mit den großen, starken, sportlichen, gut tanzenden Mitschülern schon auf dem nächtlichen Heimweg, während wir noch die Instrumente abbauten. Aus Rache tranken wir so viel Freibier wie möglich!

Mit 15 entdeckte ich die kirchliche Gemeinschaft, da wurde immer Musik gemacht, ich wurde in den "Kirchengemeinden-Einheits-Begleitanschlag" (dam-da-dam-da-dam) eingeweiht. Mein musikalisches Ich schrie nach "mehr". Ich entdeckte die Konzertgitarre. Konzerte und Schallplatten von Andres Segovia, Julian Bream, aber auch von Joe Pass, David Qualey und Paco de Lucia zeigten mir, dass es noch viel zu entdecken gab! Verschiedene Anschlagsarten, die Folk- und Bluespickings, Jazzakkorde, Flamencotechniken bereicherten mich und führten zum Wunsch nach einer fundierten Ausbildung unter dem Motto: "Wenn Du Dich schon mit einer brotlosen Kunst beschäftigst, dann studiere wenigstens und mache das Examen... Amen." Als zugegeben erfahrener, aber theorie- und notenschwacher Autodidakt musste ich ein halbes Jahr knüppeln und lernen und üben, um die Aufnahmeprüfung an der Hochschule für Musik in Münster zu bestehen.

Heute, nun mehr 26 Jahre nach dem Examen, als praktizierender Musiklehrer kann ich nur jedem raten, sich frühzeitig an einer Musikschule ausbilden zu lassen, das spart Zeit und Umwege! Die Unterrichtstätigkeit, die Konzerte und Projekte, die ich in und um die Musikschule durchführe (kombiniert mit dem recht lebendigen Dasein inmitten meiner Großfamilie: 4 Kinder, dazu noch zwei Kinder aus erster Ehe) sorgen dafür, dass es das Wort "Langeweile" nicht gibt !!

Eine wichtige Erkenntnis meines bisherigen Musikerlebens versuche ich an meine Schüler weiter zu geben:

Nicht der Unterschied zwischen U-Musik und E-Musik ist ausschlaggebend; es kommt auf die handwerkliche Qualität an, das gilt meiner Meinung nach für alle Stilbereiche ! Im Klartext: Ohne ÜBEN (!) läuft nix!

 

Einige musikalische Stationen:

1962 erste Instrumentalband, weil keiner singen wollte: Shadows und Spotnicks gecovert (Apache, The last date).

1966 Coverband, Entdeckung des Gesangs: Beatles, Beach Boys, Kinks

1968 Teilnahme am Band-Wettbewerb im Kaufhaus "Hertie"; keiner wollte unsere Eigenkompositionen würdigen, also letzter Platz !

1970 Count-Basie-Projekt (Klavier, Jazz-Gitarre, Kontrabass, Drums) lovely memories ...weltberühmt auf Schulfesten, Abschlussbällen !

Seitdem diverse Bands in fast allen Stilrichtungen: von "Just Music Inside" (Duo mit Frauke Richter)"Dwarslopers" (mit Christine Schmidt: Plattdeutsche Lieder, Folk etc.) über "Mucke machen" (Tanz- und Unterhaltungsmusik) bis hin zu Solo- und Ensembleprojekten verschiedener Stilrichtungen.

Veranstaltungen

August - 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12
13 14 16 17 18
19 20 21 22
23
24 25
26
27 28 29 30 31  
Sonntag, 12. August 2018
17:00 | Sparkassen-Sommerbühne: Polizei Bigband Niedersachsen
Sonntag, 12. August 2018, 17 Uhr, Innenhof der Musischen Akademie Emden
Weitere Informationen...
Donnerstag, 23. August 2018
20:00 | Tin Tin Deo-Konzert: Summertime goes rhythm
Donnerstag, 23. August 2018, 20 Uhr, Cafe Einstein, Emden
Weitere Informationen...
Sonntag, 26. August 2018
17:00 | Sparkassen-Sommerbühne: 8 Seasons
Sonntag, 26. August 2018, 17 Uhr, Innenhof der Musischen Akademie Emden
Weitere Informationen...
Donnerstag, 23. August 2018

Tin Tin Deo-Konzert: Summertime goes rhythm

Donnerstag, 23. August 2018, 20 Uhr, Cafe Einstein, Emdenmehr...

Veranstaltungsdetails
Sonntag, 26. August 2018

Sparkassen-Sommerbühne: 8 Seasons

Sonntag, 26. August 2018, 17 Uhr, Innenhof der Musischen Akademie Emdenmehr...

Veranstaltungsdetails
Sonntag, 02. September 2018

Sparkassen-Sommerbühne: Planeta Trompeta vs. The Necronautics

02. September 2018, 17 Uhr, Innenhof der Musischen Akademie Emdenmehr...

Veranstaltungsdetails
Samstag, 15. September 2018

Workshop "Bum Bum Clap! Bodypercussion für Kids" mit Dr. Richard Filz

Samstag, 15. September 2018, 10:00-17:00, Musische Akademie Emden, Brückstraße 92, Raum 26mehr...

Veranstaltungsdetails
Samstag, 22. September 2018

"Sing drauf los!"

Samstag, 22. September 2018, 11:00, Musische Akademie Emden, Raum 26, Brückstraße 92, Emdenmehr...

Veranstaltungsdetails

© 2018 |  Robert Willms  | Musische Akademie Emden e. V.